Reifendruckkontrollsystem gestört

  • Wie konnten wir nur bis 2017 ohne RDKS auskommen :thumbsup:

    Das hat man 1900 auch gesagt, als die Rückspiegel und Blinker kamen.

    Gruß Globus44



    Gebaut: 12.09.2018 - Zulassung 19.10.2018 - KFZ Steuer 124 €

    • St-Line, 140 PS, 6 Gang, Schwarz, Dach/Außenspiegel in Calypso Orange, Easy-Driver II, Winter-Paket,17 Zoll Ganzjahresreifen, Parksensoren, Rückfahrkamera, Ford-Navi, SYNC 3 mit App-Link und 8 er Touchscreen, B&O und DAB+
    • SYNC Version 3.4, Maps F9
  • wenn nach 20km die Luft weg ist, dann ist es kein schleichender Druckverlust, aber auch kein plötzlicher Druckverlust, allerdings entweicht der Druck doch so schnell dass ich dies am Fahrverhalten des Fzgs erkenne

    Du erkennst das und viele andere auch. Es gibt allerdings genug Autofahrer/innen, die das nicht können.


    Ich kenne selbst einige Beispiele, wo Autofahrer in genau solchen Situationen speziell mit einem schleichenden Plattfuß im Hinterrad noch etliche Kilometer im Grunde auf der Felge gefahren sind und anschließend meinten "Irgendwas fühlte sich seltsam an." :rolleyes:



    Und übrigens, alles was nicht zu einem sofortigen Druckverlust führt, wird als schleichender Druckverlust in diesem Zusammenhang bezeichnet.

    VG FM_Eco


    Blue

    Titanium 125PS mit Automatik in Blazerblau
    Design-Paket II
    Easy-Driver Paket II
    Winter-Paket
    Navy, DAB+ und FordPass Connect

  • Zu den geschilderten Problemen mit dem RDKS kann ich noch eine neue Variante hinzufügen:

    Für den Wagen meiner Schwiegermutter hatten wir Winterräder inkl. Sensoren im Netz bestellt. Angebaut, nach 15km erkannt, alles gut. Diese Saison habe ich die Räder vorn und hinten getauscht und RDKS gemäß Handbuch zurückgesetzt. Doch nach vielleicht 50km (oder mehr) kam die Warnmeldung „RDKS Störung“. Habe heute nochmals im BC zurückgesetzt, habe aber meine Zweifel, dass es helfen wird :-( Irgendjemand eine Idee?