Ecosport ST Line 125 PS Benziner Verbrauch zu hoch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ecosport ST Line 125 PS Benziner Verbrauch zu hoch

      Hallo zusammen,
      ich schaue hier seit ein paar Wochen immer mal wieder rein und lese die Beiträge interessiert mit. Jetzt dachte ich, ich meld mich mal an. :)
      Ich bin Marco, 36 Jahre alt. Wir fahren u.a. einen 5er BMW Touring, einen Fiesta MK7 (1,6 Liter 120 PS) und meine Mutter seit Anfang Oktober 2019 einen Ecosport ST Line 125 PS Benziner als Schalter.
      Das Ecosport ist Baujahr Mitte 2018 (genau weis ich es jetzt leider nicht) und hat jetzt 7100 km gelaufen. Ausgestattet ist das Fahrzeug im Prinzip voll (ist ein Ford Werksdienstwagen) bis auf 18 Zoll und AHK.

      Ok, soviel mal zu den Daten.

      Jetzt zum eigentlichen Problem. Meines Erachtens ist der Verbrauch des Autos (viel) zu hoch. Aktuell sagt der Bordcomputer so um die 8 Liter, allerdings bei sehr sehr gemäßigter Fahrweise, die Betonung liegt auf sehr gemäßigt. Dies trifft auch in großen Maße auf meine Mutter zu. Ich habs selbst mehrfach ausprobiert. Fahrstrecke beispielsweise ca. 40 km. Landstaße sowie BAB in etwa halb halb und paar Ortsdurchfahrten. Landstraße nie über 100 km/h und Autobahn 110 km/h Tempomat. Durchschnitt 7,8 Liter laut BC. Selbst bei konstanten 110 km/h im Tempomat zeigt der 8 Liter Momentanverbrauch bei ebener Strecke. Klar Bergauf mehr und bei Gefälle weniger aber so im Schnitt halt 8 Liter. Das find ich dann schon sehr heftig. Da wundert einem der Durschnittsverbauch auch nicht sonderlich. Jetzt ist die Frage. Ist das wirklich normal. Ich meine klar wenn ich die Kiste scheuche wie ein Rennfahrer muss ich mit leben dass da etwas mehr Sprit durchfließt, aber doch nicht bei so einer Fahrweise? Ich weis, man sollte unterschiedliche Autos nicht miteinander vergleichen, aber unser "alter" Fiesta mit 1,6 Liter Sauger braucht im Schnitt 7,3 Liter (bei 110 km/h ca. 6 Liter Momentanverbrauch) und den fahre ich deutlich zügiger als den Ecosport. Gerade der 3 Zylinder sollte doch sparsam sein?

      Was meint ihr?
      Danke vorab für eure Antworten!

      Grüße Marco ;)

      ""

      Ecosport ST Line Ecoboost 125 PS Schalter (2018), Fiesta MK7 1,6 Ti-VCT (5/2012), BMW 520d F11 (10/2013)

    • Hallo Marco

      Es gibt viele Parameter die den verbrauch des Ecosport Augenscheinlich zu hoch wirken lassen. Zuerst wird von der breiten Masse gedacht hey der kleine Dreizylinder muss doch Sparsam sein, ja das kann er auchwenn man ih in die richtige Fahrzeugklasse einbaut. Was dem Ecosport ganz groß im weg steht um sparsam zu sein ist seine Stirnfläche also der cw Wert diese ist eine nicht zu Verachtende größe in sachen Spritersparnis. Was auch noch ein entscheidender Faktor ist wo wird das Fahrzeug bewegt? ist es eine Bergige Region oder Flaches land wie sit der Verkehr regional betrachtet?

      Ich selbst wohne hier im Raum Stuttgart und habe mir auch ein wenig was anderes Vorgestellt in sachen Verbrauch aber Realistisch betrachtet fahre ich momentan mit 7,4L im Schnitt und das Bergauf Berab und das ist für mich ok im Winter.

    • Klar gibt es viele Parameter die den Verbrauch beeinflussen. Mit Bergauf, bergab meine ich ganz leichte Steigungen und entsprechendes Gefälle, nichts großartig steiles. Da hab ich mich vielleicht bisschen unglücklich ausgedrückt. Also ich rede jetzt nicht von einer Alpenüberquerung. :D

      Ich hab natürlich bevor ich den Beitrag hier gestartet hab auch mal das Verbrauch / Reichweite ES2018 Thema überflogen. Dort sind auch Werte von ca. 6,5 Litern zu lesen. Aber davon sind wir ja weit entfernt, selbst bei so einer Fahrweise. Also noch mehr kriechen kann man eigentlich garnicht mehr, da müsste man schon schieben wenn ihr vielleicht ein bisschen versteht was ich meine. 7,5 Liter bei normaler Fahrweise wären ja völlig OK aber nicht rumkriechen wie ne Schnecke. Fakt ist, 6,5 Liter sind für uns wohl faktisch unerreichbar. Die Frage ist, woran liegts?

      Ecosport ST Line Ecoboost 125 PS Schalter (2018), Fiesta MK7 1,6 Ti-VCT (5/2012), BMW 520d F11 (10/2013)

    • Ich sag mal so die Werksangaben egal nach welchem Zyklus sind für den A.... meine Vermutung der Fahrzeuge mit einem niedrigen Verbrauch laufen mit einer Basis Ausstattung. Hingegen sind die Meisten Fahrzeuge hier mit fast einer Vollaustattung unterwegs und das Bring Kilogramm auf die Wage zudem nocht die Großen Räder bei der ST-Line.

      Alternativ kannst du mal ein Wenig mit dem reifenluftdruck Herumspielen in normalem Maße versteht sich also nicht gleich 0,5 Bar mehr oder so ein Nonsens.

      Viel wirst du nicht machen Können. Ich weiß nicht ob deiner schon einen OPF verbaut hat wenn ja treibts das den Verbrauch auch in die Höhe leider normal das ist der Preis für saubere Luft.

    • Ja klar sind die Werksangaben fürn Hintern. Das ist mir ja auch bewusst. Das gilt für alle Fahrzeuge, nicht nur für Ford. Ich rede aber von Realverbräuchen hier im Forum. Wie die Fahrzeuge ausgesattet sind weis ich nicht. Klar spielt die Reifengröße ein Rolle, keine Frage. OPF hat er glaub ich, ist jedenfalls Euro 6d temp. Oder hat das damit nichts zu tun?

      Ecosport ST Line Ecoboost 125 PS Schalter (2018), Fiesta MK7 1,6 Ti-VCT (5/2012), BMW 520d F11 (10/2013)

    • Sieh nur mal die ersten paar Beiträge hier Verbrauch / Reichweite ES2018 an. Mal 7,8 Liter bei zügiger Fahrweise. 6,5 bei normaler. Auch mal 7,2 Liter dabei. Alles OK soweit. Wohlgemerkt, alles ST Line! Gut, wir sprechen hier vom 140 PS Ecoboost. Glaub Jetzt aber nicht dass das Ausschlag geben kann. :/

      Ecosport ST Line Ecoboost 125 PS Schalter (2018), Fiesta MK7 1,6 Ti-VCT (5/2012), BMW 520d F11 (10/2013)

    • Hatte mir auch andere Verbrauchswerte erhofft......derzeit 8,8 mit Automatik, allerdings meist Stadtverkehr unter 10km und kälter als im Sommer.
      Am besten geht er in den Bergen,
      da geht es ja die andere Hälfte bergab. Und wer bremst verliert ! :P

      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."(W. Röhrl)

      ES Titanium X 1.0 125 PS AT magneticgrau, Anhängerkupplung nachgerüstet EZ 05.2019

    • Mein Lieblingsthema bei der rollenden Schrankwand.
      Hätte ich vorher gewust das der "Eco""Sport" so viel verbraucht hätte ich mich für einen anderen entschieden .
      Ich habe den Ford Eco STLine mit Automatik und ich fahre viel Autobahn und Landstraße .
      Ich bin bei meinem momentan auch so bei 9 Liter (15000 km gelaufen) .
      Die Saufziege gönnt sich ordentlich bei dem Hosentaschenmotor .Ich hatte vorher einen Opel Adam mit dem gleichen Motor und 115 Ps und der Verbrauchte um die 6 Liter allerdings hatte der auch nicht diesen sinnlosen OPF drin wie jetzt in meinem Ford.
      Es gibt hier einige die bekommen wohl Traumwerte mit einem Schalter von unter 6 Litern hin .................

      Ford Ecosport ST Line
      Erstzulassung 11.2018
      mit OPF
      Blauschwarz
      Automatik
      Spritvernichter
      125 Ps

    • Alles schön und gut. Aber die Frage ist doch, warum klaffen die Verbrauchswerte so stark auseinander?
      Warum brauchen wir so viel, wenn andere deutlich weniger verbrauchen. Das kann nicht nur an der Fahrweise liegen. Hatte ja schon erwähnt dass ich kaum noch was rausholen kann bezüglich effizienten Fahrens.

      Ecosport ST Line Ecoboost 125 PS Schalter (2018), Fiesta MK7 1,6 Ti-VCT (5/2012), BMW 520d F11 (10/2013)

    • Vielleicht weil da ein 3 Zylinder 1 Liter Hubraum Motor drin ist und du eine 1,4 Tonnen schwere Schrankwand fährst :?:
      Ford hat mit seinen Werten Anfangs definitiv betrogen (6,4 Liter beim Automatik) mittlerweile stehen bei Ford ja auch andere Werte drin ,beim Automatik zum Beispiel ca. 8 Liter .
      Das ist zwar bei mir machbar hat aber wenig mit Fahrspaß zu tun .

      Ford Ecosport ST Line
      Erstzulassung 11.2018
      mit OPF
      Blauschwarz
      Automatik
      Spritvernichter
      125 Ps

    • Trinium schrieb:

      Ford hat mit seinen Werten Anfangs definitiv betrogen (6,4 Liter beim Automatik) mittlerweile stehen bei Ford ja auch andere Werte drin ,beim Automatik zum Beispiel ca. 8 Liter .
      Woher stammen denn diese Zahlen? Bei mir stehen ganz andere Werte im Datenblatt. Und abgesehen davon kann man das auch getrost vergessen und hat auch nichts mit Betrug zu tun sondern richtet sich eben nach den gesetzlich vorgegebenen Prüfzyklen. Dieser ist verbindlich für alle Hersteller. Also betrügen sie alle wenn mans so nennen möchte. Der eigentliche Betrug ist die Messmethode bzw. deren Vorgabe selbst und nicht das Fahrzeug. Aber ich sehe schon, irgendwie bringt uns das nicht weiter.

      Ich wollte hier keinen Beschwerde Treat eröffnen für alle die mit ihrem Ecosport nicht zufrieden sind, sondern hatte gedacht dass das eventuell technische Gründe hat warum die einen eben wenig und die anderen deutlich mehr verbrauchen bei offensichtlich ähnlicher Fahrweise. :whistling:

      Ecosport ST Line Ecoboost 125 PS Schalter (2018), Fiesta MK7 1,6 Ti-VCT (5/2012), BMW 520d F11 (10/2013)

    • Zu diesem Thema wurde ja nun viel in mehreren Treats geschrieben. Ich bin vielleicht hier einer der Älteren, habe auch einige Erfahrung mit Automatik-Geländewägelchen.
      Das das, was da auf dem Papier steht nie im Leben stimmt war mir deswegen von vorne herein klar, also + 2 Liter hatte ich eh' eingeplant.
      Und hat sich auch in etwa bewahrheitet. Da ich schon einmal den Aufstieg von 2,0 Liter-V6 auf 2,7 l V6 und wieder zurück auf 2,0 R4 hinter mir habe, alle mit Automatik,
      überraschen mich die Verbrauchswerte dieses Mini-Turbo-Motörchens eigentlich nicht. Trotz aller technischen Errungenschaften....von nix kommt nichts !

      Vor dreißig Jahren gab es einen Kleinwagen Daihatsu Charade 1.0 Gtti, 3 Zylinder......wog 700 kg und ging wie Schnidt's Katze, Verbrauch ? 10 Liter ! Ohne Automatik !

      Fazit: Dieser 1.0 Ecoboost-Motor ist bestimmt gut, nur nicht in einem SÜV-chen. In diesem ist er ein absolutes Sensibelchen, reagiert drastisch auf Streckenprofil, Geschwindigkeit, Windverhältnisse, Temperatur, Zuladung, Fahrstil und und und Schalter oder Automatik mit zusätzlichem Filter oder nicht.

      Ja, alles nicht so toll, trotzdem macht mir das Ding Spaß.Ob Beschiß oder nicht, geahnt hat man es doch.
      Super Handling und komplette Ausstattung, immerhin reden wir von einem Fahrzeug im unteren Preissegment.
      Und...aus Fehlern wird man klug ! Drum traue Katalogangaben nicht, schon gar nicht den von E-Autos !
      ....von nix kommt nichts ( hatte früher mal Physik....in der Schule)!

      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."(W. Röhrl)

      ES Titanium X 1.0 125 PS AT magneticgrau, Anhängerkupplung nachgerüstet EZ 05.2019

    • Preusse schrieb:

      Zu diesem Thema wurde ja nun viel in mehreren Treats geschrieben. Ich bin vielleicht hier einer der Älteren, habe auch einige Erfahrung mit Automatik-Geländewägelchen.
      Das das, was da auf dem Papier steht nie im Leben stimmt war mir deswegen von vorne herein klar, also + 2 Liter hatte ich eh' eingeplant.
      Und hat sich auch in etwa bewahrheitet. Da ich schon einmal den Aufstieg von 2,0 Liter-V6 auf 2,7 l V6 und wieder zurück auf 2,0 R4 hinter mir habe, alle mit Automatik,
      überraschen mich die Verbrauchswerte dieses Mini-Turbo-Motörchens eigentlich nicht. Trotz aller technischen Errungenschaften....von nix kommt nichts !

      Vor dreißig Jahren gab es einen Kleinwagen Daihatsu Charade 1.0 Gtti, 3 Zylinder......wog 700 kg und ging wie Schnidt's Katze, Verbrauch ? 10 Liter ! Ohne Automatik !

      Fazit: Dieser 1.0 Ecoboost-Motor ist bestimmt gut, nur nicht in einem SÜV-chen. In diesem ist er ein absolutes Sensibelchen, reagiert drastisch auf Streckenprofil, Geschwindigkeit, Windverhältnisse, Temperatur, Zuladung, Fahrstil und und und Schalter oder Automatik mit zusätzlichem Filter oder nicht.

      Ja, alles nicht so toll, trotzdem macht mir das Ding Spaß.Ob Beschiß oder nicht, geahnt hat man es doch.
      Super Handling und komplette Ausstattung, immerhin reden wir von einem Fahrzeug im unteren Preissegment.
      Und...aus Fehlern wird man klug ! Drum traue Katalogangaben nicht, schon gar nicht den von E-Autos !
      ....von nix kommt nichts ( hatte früher mal Physik....in der Schule)!
      Von nichts kommt nichts..... STIMMT und versuche mal als Mann aus deutschen Landen, mit normalen Germanen Maßen, in ein Fiesta rein zu kommen, das geht nicht und diese Keksdose ist wirklich kleiner als der neue K+ der auch 5,5 - 7 Liter braucht und wirklich nichts kann außer 4 Leute transportieren und billiger sein.

      5/2018er Automatic mit Sync, Music, AHK, ohne PF.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PoBu ()

    • Hallo zusammen,

      @'Marco83': Das ist natürlich sehr ärgerlich mit dem Verbrauch. Ich kann auch verstehen, dass du bei den ganzen verschiedenen Aussagen und Erfahrungen zum Verbrauch irritiert bist.
      Ich fahre einen St-Line, 18 Zoll mit Allwetterreifen aus 2019, Gretafilter und Vollausstattung (bis auf AHK und toter Winkel Assistent). Der Verbrauch liegt von Anfang an bei 7.2l. Klima ist an. Stadt, Autobahn, Kurzstrecken und auch mal etwas längere. Da es hier noch nicht so kalt ist (gerade mal bis kurz unter dem Gefrierpunkt) bin ich mal gespannt wie es aussieht wenn es richtig knackig kalt ist. Aber bis jetzt kann ich mich ehrlich nicht beschweren. Hatte davor einen Fiesta MK7 mit 134PS, 1.6l und der verbrauchte auch seine 7.2l.

      Auto fahren wird bald noch ein viel größerer Luxus sein...

      Lieben Gruß

      kijani81

      Lass das Verhalten anderer, nicht deinen inneren Frieden stören! :whistling:



      Ford Ecosport St-Line
      Ende Mai 2019 bestellt
      seit 21 August 2019 vor der Haustür 8)
    • Neu

      kijani81 schrieb:

      Hallo zusammen,

      @'Marco83': Das ist natürlich sehr ärgerlich mit dem Verbrauch. Ich kann auch verstehen, dass du bei den ganzen verschiedenen Aussagen und Erfahrungen zum Verbrauch irritiert bist.
      Ich fahre einen St-Line, 18 Zoll mit Allwetterreifen aus 2019, Gretafilter und Vollausstattung (bis auf AHK und toter Winkel Assistent). Der Verbrauch liegt von Anfang an bei 7.2l. Klima ist an. Stadt, Autobahn, Kurzstrecken und auch mal etwas längere. Da es hier noch nicht so kalt ist (gerade mal bis kurz unter dem Gefrierpunkt) bin ich mal gespannt wie es aussieht wenn es richtig knackig kalt ist. Aber bis jetzt kann ich mich ehrlich nicht beschweren. Hatte davor einen Fiesta MK7 mit 134PS, 1.6l und der verbrauchte auch seine 7.2l.

      Auto fahren wird bald noch ein viel größerer Luxus sein...

      Lieben Gruß

      kijani81
      Glückwunsch zu den 7.2 l
      Ich finde es immer Bewundernswert das manch andere mit dem selben Wagen wie ich über 2 l weniger verbrauchen.
      Das soll jetzt auf gar keinen Fall heißen das ich keinem von euch glaube es ist einfach nur für mich schwer nachzuvollziehen (und natürlich ärgerlich das ich so eine Saufziege habe)
      Wie ich schon geschrieben habe fahre ich überwiegend Autobahn und ich habe es 1 x geschaft den auf 7,8 Liter zu bekommen allerdings nur Autobahn und 90 hinter nem LKW .Das ist kein Fahren das ist schleichen und da kann ich mir auch ein Bobbycar holen.
      Ich verstehe echt nicht was ich mit meiner Schrankwand falsch mache wenn ich solche Ergebnisse bei manchen sehe .
      Noch mal bevor hier wieder eventuell das geschrei losgeht .Ich behaupte nicht das irgendjemand lügt .............. Ich bin einfach nur Neidisch :rolleyes:

      Ford Ecosport ST Line
      Erstzulassung 11.2018
      mit OPF
      Blauschwarz
      Automatik
      Spritvernichter
      125 Ps