1. Inspektion bei 2 Jahren oder 30000km und 2 Garantiefälle

  • Heute ist mein ES zur 1. Inspektion nach fast 2 Jahren bei km 29850. Würde behaupten das passt perfekt
    Mit der alten Werkstatt war ich nicht wirklich zufrieden, die mussten immer nacharbeiten und kaum Kommunikation.
    Vor etwa 1 1/2 Jahren hab ich gewechselt. Nun das zur Vorgeschichte. Ebend hat mich der Meister angerufen ich kann das Auto zum Feierabend bereits wieder abholen.
    Folgende Dinge hab ich bemängelt:


    1. Fahrersitz Fahrerseite, linke Seite verformt
    2. Spritverbrauch zu hoch
    3. Softwareupdates neuester Stand (Etis)
    4. Bremsen ruckeln bei Verzögerung aus höheren Geschwindigkeiten


    5. Hinweis an den Händler, das Multimedia Paket bitte nicht anzufassen, da das gerade erst von mir upgedatet wurde.
    Meister: Das machen wir eh nur auf Kundenwunsch gegen Bares. Passt!
    Das mit den Bremsen wusste er schon und trifft wohl auch auf alle ES bis zu einem gewissen BJ zu, aber wer nix sagt, bekommt halt auch nix ersetzt.


    Zu 1. Der Sitz wird auf Garantie getauscht, ist aber derzeit nicht verfügbar. Ist aber bestellt und wird dann mit kurzfristigem Termin ausgetauscht.


    Zu 2 und 3 Alle verfügbaren Softwareupdates wurden auf Garantie erneuert u.a. eine neue Software für die Motorsteuerung. Ob es was gebracht hat? Hoffe ja und werde berichten. Alles auf Garantie.


    Zu 4. Bremsscheiben auf Garantie getauscht, Klötze wahrscheinlich auch, bei fast 30000km nehm ich das gern mit.


    Zu 5. Passt genauso


    Hol ihn gleich ab und bin sehr zufrieden mit der Kommunikation und der Abwicklung. Wenn jetzt der Verbrauch noch etwas sinkt, durch das Update des Motorsteuergerätes, wäre das mal richtig gut
    Warten wir mal ab, wie sich das jetzt entwickelt.


    Update: Fahrzeug abgeholt, alles wie oben beschrieben, ist gemacht worden, alles auf Garantie und 0 Kosten dank Flatrate (6 Jahre Inspektionskosten gespart).
    Termin wurde übrigens über die Ford Pass App gebucht, es gab sofort eine Bestätigung. Gestern eine Erinnerungs SMS und heute noch eine Abhol SMS vom Händler. Top!

  • So. Habe jetzt auch meine erste Inspektion hinter mir.


    Alles im allen muss ich sagen, dass alles sehr gut geklappt hat.


    Die Türen wurde angepasst wegen Windgeräusche und Klappergeräusche in der Mittelkonsole beseitigt. Die Mittelkonsole wurde unterfüttert, jetzt klappert nichts mehr.


    Der Fahrersitz muss allerdings noch gemacht werden, dieser hatte wieder spiel in der Sitzfläche, jetzt soll ein neuer SItz her, dieser ist aber im Rückstand.


    Alles im allen muss ich sagen, dass ich sehr zufrieden mit der Werkstatt und dem Fahzeug bin. Das Fahrzeug wurde ohne etwas zu sagen von innen und aussen gereinigt, das bekommen andere "Nobelmarken" nicht hin.

    ES 125 PS C&C
    PDC vorne und hinten; Sync3
    usw. usw. usw. :-)

  • @MasterXur: Na das hört sich doch gut an. Liegt aber eher an der Werkstatt als am Hersteller würde ich sagen ;-)
    Wie hörte sich das denn in der Mittelkonsole an?


    LG kijani81

    Lass das Verhalten anderer, nicht deinen inneren Frieden stören! :whistling:




    Ford Ecosport St-Line
    Ende Mai 2019 bestellt
    seit 21 August 2019 vor der Haustür 8)

  • Erst dachte ich das unter der Konsole irgendwelche Kabel oder so am klappern sind. Es war aber im Endeffekt der Ring der einmal und die Konsole geht. Bei meinem Fahrzeug in silber. Der war am klappern.


    Bin heute eine längere Strecke gefahren. Er ist sehr ruhig geworden.

    ES 125 PS C&C
    PDC vorne und hinten; Sync3
    usw. usw. usw. :-)

  • Also erst einmal gut, dass es bei die ruhiger geworden ist. :thumbsup:
    Ich habe kein direktes Klappern, nur manchmal das Gefühl je nach Gang, Steigung und wieviel Gas gegeben wird, dass aus der Mittelkonsole Geräusche kommen.
    Aber gehört wohl zum ES dazu :whistling: Ich muss dazu sagen ich bin was Geräusche angeht, sehr hellhörig.

    Lass das Verhalten anderer, nicht deinen inneren Frieden stören! :whistling:




    Ford Ecosport St-Line
    Ende Mai 2019 bestellt
    seit 21 August 2019 vor der Haustür 8)

  • Der Fahrersitz muss allerdings noch gemacht werden, dieser hatte wieder spiel in der Sitzfläche, jetzt soll ein neuer SItz her, dieser ist aber im Rückstand.

    Habe heute den Anruf bekommen, dass der Sitz da ist. Was mich wundert........die wollen den einen ganzen Tag dafür haben. Mir ist das relativ egal, weil ich ja sowieso einen kostenlosen Ersatzwagen bekomme, finde es aber doch ein bisschen lang.

    ES 125 PS C&C
    PDC vorne und hinten; Sync3
    usw. usw. usw. :-)

  • Wird der ganze Sitz getauscht, oder der komplette Aufbau ersetzt?

    Gruß aus Frechen

    Mine 8)


    EcoSport |140 PS | ST-Line | B&O mit DAB | Easy-Driver-Paket 1+2 | Komfort-Paket | Winter-Paket | Saphir-Blau Metallic mit schwarzem Dach | Schiebedach | rote Nähte | Seitenscheiben hinten getönt | 7Jx18 LM


    ASPIRING WORLD LEADER

  • So wie die mir gesagt haben wird der ganze Sitz getauscht, aber selbst wenn es der Aufbau ist........ einen ganzen Tag?


    Kenne mich jetzt nur mit den Sitzen an einem LKW aus, also quasi die Luftgefederten aber die gehen wirklich schneller zu tauschen auch wenn was an der Luftversorgung mal sein sollte.

    ES 125 PS C&C
    PDC vorne und hinten; Sync3
    usw. usw. usw. :-)

  • Die erzählen immer viel.
    Nachher wird nur der Bezug, oder Aufbau gewechselt, dass dann meistens ein Sattler macht. Daher wohl ein Tag.

    Gruß aus Frechen

    Mine 8)


    EcoSport |140 PS | ST-Line | B&O mit DAB | Easy-Driver-Paket 1+2 | Komfort-Paket | Winter-Paket | Saphir-Blau Metallic mit schwarzem Dach | Schiebedach | rote Nähte | Seitenscheiben hinten getönt | 7Jx18 LM


    ASPIRING WORLD LEADER

  • So, nun war er auch dran, fast auf den Tag genau nach zwei Jahren. 1.Inspektion und schon angemahnter Ölwechsel nach knapp 18.000km.

    Zu beanstanden hatte ich nichts, außer der schlecht eingepassten Beifahrertür. (Bekannte Beanstandungen wg. Spritverbrauch usw. habe ich mir geschenkt). Kostenvoranschlag war limitiert auf 500€, mein erstauntes Gesicht wurde damit erwidert, dass die Inspektion ja nun bei der Fahrleistung nur alle zwei Jahre notwendig ist.^^O.k., also der vermeintliche Vorteil war keiner.

    Ohne jetzt alles aufzählen zu wollen, es blieb knapp unterm Voranschlag, auch eher selten.

    Inspektion nach Plan (dokumentiert), Bremsflüssigkeitswechsel, Korrosionsschutzkontrolle, zusammen 2,1 Stunden,

    Material: Öl, Ölfilter, Ablassschraube Aktivkohlefilter, Bremsflüssigkeit

    Hauptstadtzuschlag+Märchensteuer......habe da ja auch schon noch höhere Werte gesehen!

    Zusatzkosten wie Scheibenwaschflüssigkeit, Kleinteile..... wurden nicht berechnet. Jedenfalls nicht sichtbar;)

    Tür hängt jetzt dort, wo sie hin gehört:)

    Ob irgendwas geupdatet wurde habe ich auf dem Heimweg noch nicht wahr genommen, vielleicht darum eher nicht.

    So sind mir Überraschungen erspart geblieben.:D

    Das zur Information!

    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."(W. Röhrl)


    ES Titanium X 1.0 125 PS AT magneticgrau, Anhängerkupplung nachgerüstet EZ 05.2019

  • Hallo zusammen,

    hier mal meine Erfahrungen zur 1. Inspektion beim ES (2 Jahre bzw. 30.000 km).

    Unser Ecosport, BJ 2019 mit 140 PS ist bei München beheimatet. Gekauft wurde er im bayerischen Hinterland, leider ohne Service Flatrate (hatte keine Ahnung von der Flatrate und bekam auch keine angeboten).

    Nachdem nun die 1. Inspektion anstand, habe ich mich im Vorfeld bei meinem örtlichen Ford Händler einen telefonischen Kostenvoranschlag eingeholt.

    Dieser wollte für (die Regelinspektion – also ohne evtl. notwendige Zusatzarbeiten) 600,- € kassieren.

    Da habe ich erstmal geschluckt und mir ein Angebot von einem der größten Ford Autohäuser in München eingeholt. Da sind mir dann, neben dem Schlucken die Tränen in die Augen gestiegen. Die wollten (auch telefonisch) 800, € für die 1. Inspektion…

    Mit der Begründung, dass dies ja vollkommen legitim sei, da die Inspektion ist ja nur alle 2 Jahr fällig ist, da hätte ich eh schon was gespart.

    Zwar würde mir dazu jetzt sehr vieles dazu einfallen, jedoch weiß ich nicht genau, was alles gegen die Netiquette verstößt, drum lass ichs lieber…

    Zeitgleich bekam ich (zum Glück) ein Angebot des Händlers, bei dem ich den ES gekauft habe. 294,- € waren veranschlagt, wegen Auffüllen des Kühlwassers sind es 298, -€ geworden. Das Auto war danach ausgesaugt und frisch gewaschen.

    Das ist für mich Ok, auch wenn der Händler ca. 200 Km von uns entfernt ist. Mit Anfahrt und Nebenkosten (Urlaubstag nicht mitgerechnet) komme ich dafür auf ca. 350,- €. Auch teurer als gedacht, aber keine 600,- € (schon aus Prinzip nicht – diese Preisunterschiede sind, für mich, einfach nicht ernsthaft nachvollziehbar).

    Falls sich jemand fragt (aber das glaube ich im ES Forum eher nicht): Die zusätzlichen Kosten resultieren hauptsächlich aus dem gierigen Spritverbrauch des ES (6,5 L auf 100 Km bei mir) – Steuer, Verschleiß usw. außer Acht.


    Diese Preisdifferenz finde ich absolut frech. Zumal ich nicht damit gerechnet habe, dass für einen Kleinwagen derartige Preise für eine Inspektion aufgerufen werden und es derartige Preisdifferenzen gibt/geben darf/kann.


    Frage bezüglich des Fahrersitzes:

    Der Fahrersitz ist links eingedrückt (m.E. verformt und sieht nicht wirklich gut aus (bei ca. 25.000 km). Meint ihr das, wenn ihr schreibt, Sitz verformt bzw. hat Spiel?

    Das habe ich nicht bemängelt, aber auch festgestellt. Ist das ein Garantiefall?

    Dann würde ich das auch noch nachmelden –das hat selbstmurmelnd.- natürlich keiner in der Werkstatt angemerkt/gesehen/angemerkt.

    Bisher kam ich auch nicht darauf, dass das auch in der Garantie enthalten sein könnte. Habe mich mit den Sitzen im Auto (fahre seit ca. 22 Jahren) bisher nicht ernsthaft beschäftigen müssen…

    ES Titanium X

    Bj. 2019, 140 PS

    blau und durstig - also das Auto ;)

  • Ja, das mit den Preisen ist mittlerweile ein teures Unterfangen. Das einfach auf die zwei Jahre zu schieben und nun das doppelte kassieren, passt ja nicht, da sich der Wartungsumfang ja nicht verdoppelt.

    Dazu kommt, das manche 300€ abrechnen, andere weit über 600€. Das kann doch nicht sein. Aber nun gut ist halt so, dann fragt man halt andere, die es günstiger machen.

    Zum Glück habe ich die Flatrate 👍


    Das Fahrersitzproblem habe ich auch. Vor 2 Jahren gemeldet und mittlerweile 5x auf Garantie repariert. Schaden ist immer nur kurzzeitig behoben, kommt aber immer wieder. Ich habe jetzt die Verabredung mit dem Ford Meister, das die das machen, kurz bevor ich zurück gebe. Anscheinend gibt es keine Lösung, die hält. Das Polster der Sitzfläche wurde bereits mehrfach getauscht und zusätzlich unterfüttert. Egal was, es geht ein, zwei Wochen gut, danach aber nicht mehr wirklich. Bisher hatte ich auch noch nie so ein Problem in 30 Jahren Autofahren und dabei waren einige ältere Fabrikate. Ich vermute zwei Sachen, der Schaustoff des Sitzes ist einfach schlecht und der Schnitt des Sitzes ist sehr schmal im Gegensatz zu anderen Herstellern oder Modellen. Im Fiesta komischerweise kein Problem, aber der ist breiter und völlig anders geschnitten. Der Kuga, Fiesta und auch der Puma haben definitiv etwas breitere Sitzflächen, das scheint der Grund. Wie gesagt, es kam bisher immer wieder. Mittlerweile ist auch der Bezug an der Seite in Mitleidenschaft gezogen und hat hässliche Falten im Leder.

    Der ist aber wohl etwas teurer, da Teilleder. Zieht man mir deswegen etwas ab bei der Rückgabe, kann ich die erfolglosen Versuche wenigstens nachweisen und wird somit zu Fords Problem!

  • 1. Hatte ich zum Glück nicht, war bei Dir bestimmt ein Einzelfall

    2. Kommt drauf an, wenn ich mit dem Reifendruck ab Werk fahre 1,9/2,4 bar verbrauche ich 0,5-0,7l mehr als 2,5 bar ringsherum.

    Zudem bringt die StartStop rein garnix, daher immer deaktiviert.

    In der Stadt im fließenden Verkehr verbraucht man circa 6,5l, sobald es auf die Autobahn geht sind es gern >7 Liter. Es sei denn man fährt konstant 108 Km/h bei 2500 U/min. (optimaler Drehzahlbereich für die 1.0l Motoren).

    3. So war es bei mir auch.

    4. Hatte ich auch, neue Bremsflüssigkeit und die Trommelbremsen hinten kontrolliert seither läufts wieder korrekt.


    2Jahre 24000Km gelaufen.