5 Jahre 5. Inspektion und alles okay!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 5 Jahre 5. Inspektion und alles okay!

      5 Jahre 5. Inspektion und alles okay!

      Wie die Überschrift schon andeutet, ich hatte nun mit meinem ES die 5. Inspektion mit TÜV und ASU. Mein ES hat nun 61000 km auf dem Tacho. Läuft immer noch wie ein „Schweizer Uhrwerk“ und macht immer noch viel Spaß!

      Es gab auch keine Mängel oder Beanstandungen! Kosten Inspektion kam jetzt 263 € + TÜV 115 €.

      Das Problem mit der rechten Bremsscheibe stark abgschliffen ist auch nicht mehr. Also hatte es etwas mit unserem Aufsitzen im Schnee und Schlamm im Harz zu tun.

      Mit dem Ecosport im Harz unterwegs


      Das erste Model des ES hat sich also bewährt auch ohne Facelift und Technischen Schikanen ;)
      Der Ecoboost Motor (125 PS) passt sehr gut zum ES und hat im laufe der Jahre sogar etwas an Temperament zugelegt, er beschleunigt sehr zügig und kommt schnell auf Touren. So macht ES Spaß :thumbsup:

      Spritverbrauch ist auch in den ganzen Jahren gleich geblieben. Im Schnitt sind es 7 Liter.
      ""
      Dateien
      GUTE FAHRT wünscht Jens :thumbup:
      Nicht jeder hat nur Blei im Tank :evil: auch Füße können Bleihaltig sein :D
    • Du Glücklicher, @MemoryOf Fusi. ;)

      Ich weiß nicht, ob ich meinen nach nächstem Jahr noch weiter fahren werde. Werde ich wohl von der Reaktion und des weiteren Vorgehens meiner Werkstatt abhängig machen, wenn ich denen erzähle, dass ich mir eine zweite Meinung eingeholt habe und die mit dieser konfrontiere.. Sonst wird es wohl auf einen gebrauchten Mondeo Titanium S hinauslaufen, da mir der neue ES zu teuer ist. ;)

      Der einzig wahre apfelkoenig! ;)

    • MemoryOf Fusi schrieb:

      Läuft immer noch wie ein „Schweizer Uhrwerk“ und macht immer noch viel Spaß!
      So etwas hört und liest man gerne. Mal sehen, ob ich meinen auch so lange fahre.
      Die letzten Autos hatte ich alle so um die drei Jahre. Beim Eco, so wie ich bis jetzt zufrieden bin,
      kann es durchaus sein, dass ich ihn auch mal länger fahre. :)
      Hängt vermutlich aber auch davon ab, was die nächste Entwicklungsstufe des Eco so bringen wird,
      Der Wechselzyklus bei mir war bis jetzt immer an eine Neuauflage des Modelles, oder einem Facelift
      gekoppelt. :D
      LG Flin
      yo
      lo
      Roadrunner
      St-Line, Ruby-Rot Metallic mit schwarzem Dach, Dachspoiler groß, Easy-Driver II, Winter-Paket
      CD-Player, Ford-Navi, SYNC 3mit App-Link und 8 er Touchscreen, B&O und DAB/DAB+, 140 PS.
    • Herzlichen Dank erstmal an Alle!!! :thumbsup:

      @'apfelkoenig

      Ulrich was ist denn pasiert? Was hat dein armer ES? =O Ich war länger nicht mehr aktiv hier im Forum da meiner ja schon fast Youngtimer ;) ist und ich nichts Sinnvolles mit beisteuern kann da die meisten im Forum schon die neuere Generation fahren ||
      Ist dein ES nicht genau so alt wie meiner????

      Ich hab meinen ES am 09.02.2015 gekauft und konnte ihn am 16.02. abholen da noch ein paar schönheits- Sachen zu machen waren (sprich ein paar kleine Lackschrammen). Mein ES hat Erstzulassung am 19.03.2014 bei den Fordwerken Köln bekommen. Wurde dort als Muster und Messeobjekt behandelt und hatte nur 2720 km runter (sprich mehr gestanden als gefahren) :thumbup:

      Meine Vorgänger Fiesta BJ 95 und auch mein Fusion (Fusi) Bj. 2004 habe ich alle 10 Jahre gefahren. Ich hoffe das mein ES auch noch 5 Jahre so gut mitmarschiert ;)

      GUTE FAHRT wünscht Jens :thumbup:
      Nicht jeder hat nur Blei im Tank :evil: auch Füße können Bleihaltig sein :D
    • Ich habe meinen im Dezember 2015 bestellt und konnte ihn im April 2016 in Empfang nehmen. Seit längerer Zeit macht meine Automatik Ärger. Mal mehr, mal weniger. Mein ES schaltet zeitweise extrem hart bzw. gibt beim Beschleunigen merkwürdige Geräusche von sich. Ich hatte den Werkstattmeister bei dem Freundlichen, wo ich den Wagen gekauft habe, mal auf beides angesprochen. Da bekam ich dann zu hören, dass denen keine Probleme bekannt seien und, dass das Getriebeöl ja auch warm werde und es daher mal zu solch merkwürdigen Schaltverhalten kommen könne. Also habe ich mir eine zweite Meinung von einem anderen Freundlichen eingeholt, weil ich das nicht so recht glauben konnte und wollte. Und, siehe da: der Mitarbeiter bei denen hat eine Probefahrt gemacht, direkt gemerkt, was los ist, und hat mir gesagt, dass entweder ein Softwareupdate verfügbar sei (die "einfache" Variante") oder, dass die komplette Kupplung getauscht werden müsse. Letzten Endes hat sich herausgestellt, dass nach etwas über 50.000 KM Laufleistung die Kupplung "auf" sei. Also hatte der Händler eine Anfrage bei den Ford-Werken gestartet, die aber gesagt haben, dass es sich um Verschleiß handele und die daher keine Garantie übernehmen. Ich werde den anderen Freundlichen, wo ich den Wagen gekauft habe, mal auf die zweite Meinung ansprechen und dann bin ich auf deren Reaktion und Lösungsvorschläge gespannt. Ich bin kurz davor, wenn sich das Problem nicht lösen lässt, den Wagen im nächsten Jahr "abzustoßen" und auf einen Mondeo (am liebsten) Turnier 2,2 TDCi Titanium S umzusteigen. ;) Aber noch habe ich Hoffnung.. Ich brauche im April eh einen Termin zum Service, Reifenwechsel und TÜV, da werde ich dann auch die Kupplung ansprechen..

      Der einzig wahre apfelkoenig! ;)