1. Gang geht nicht rein : Ford Ecosprt 1,0 125 PS Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. Gang geht nicht rein : Ford Ecosprt 1,0 125 PS Benziner

      Hallo hier im Forum , ich benötige dringend Eure Hilfe !!!! : ich habe seit ein paar Tagen das folgende Problem bei meinem Ford Ecosport 1,0 125 PS, mit 55000 km. Habe den Wagen im 09. 2017 neu gekauft ! Der 1. Gang läst sich nicht einlegen , der 2. Gang hackt und geht schlecht rein . Auch im Stand ( Motor aus) ist das so . Ich fahre nun mit den 2. und manchmal mit dem 3. Gang an . Ist natürlich Gift für die Kupplung, ich weiß . Ärgerlich ist nur das mein Ford Händler in Uelzen seit Monaten informiert ist und nichts bisher feststellen konnte , da sich bisher der Fehler nur sporadisch zeigte. Unser Wagen hat eigentlich 5 Jahre Garantie , leider laut AGB nur auf 50.000 km begrenzt. Nun haben wir den Ford bei einem anderen Fordhändler zur anstehenden Inspektion und neuen Tüv (55.000 km runter) gebracht und der meinte das Getriebe ist wohl defekt ? Ich meine es ist nur das Schaltgestänge defekt ??? Die Garantie ist weg und Ford stellt sich quer , keine Kulanz Nun seit ein paar Tagen gehts meist nichts mehr . Fahre ich mit dem 2. Gang an und fahre ein paar Meter geht der 1. Gang wieder , an der nächsten Ampel wieder nicht ? Der Schaltweg ist irgendwie blockiert , im Innenraum ist alles frei , ich glaube es liegt unten am Getriebe wo die beiden Seilzüge reinlaufen ( schwarze Plastikbox beim Ford ??? Frage wenn bei Motor aus ( Kupplung ist OK ) , der Ganghebel sich nicht in die Posion schieben lässt , wo der 1. Gang normaler weise einrastet , ist doch irgendwas am Gestänge faul da blockiert , oder ??? oder ist das Getriebe defekt ( Synchronrimnge verschlissen) ? es geht ja manchmal , die Gänge springen auch nicht raus und Laufgeräusche gibt es auch nicht ? Was also tun ?

      ""
    • @Chris 48
      Als erstes sollten die Schaltseile eingestellt werden. Dafür gibt es in Ford Etis eine Anleitung.
      Wenn dann das Problem weiterhin besteht würden wir bei uns im Autohaus das Getriebe öffnen und die innere Schaltung reparieren.
      Der Kulanzantrag muss vom Händler gestellt werden und ist bei der Laufleistung und dem Alter überhaupt kein Problem. Es sei den die Wartungen wurden nicht pünktlich bzw. bei einer nicht Ford Vertragswerkstatt gemacht.
    • @hucky0611: Hallo und danke für die Antwort . Ja die Wartungsintervalle wurden strikt eingehalten ( jedes Jahr zur Inspektion). Ja der neue Fordhändler Krüll in Lüneburg hat was von Kulanzantrag stellen enannt und wohl auch schon beantragt . Ob die nun von Ford gewährt wir weiß ich nicht . Ford Zentrale will erst wissen was defekt ist bzw.wissen wie hoch die Reparaturkosten sind ? Heißt wohl für mich Auto ab in die Werkstatt nach Lüneburg , der Händler will sich dann erst einen Überblick machen zum Defekt machen. Fraglich ist ob Kulanz bei Ford nur Einstellarbeiten am vielleicht fehlerhaften Justierung Schaltzüge betrifft oder ein Austausch des Getriebes ? Letzteres befürchte ich hat Ford keine Lust ?
      Das das Getriebe defekt ist glaube ich so auch nicht seit 2 Tagen schaltet er sich wieder ganz normal, als wenn nichts gewesen wäre. Verrückt , oder ? Ich glaube da verhrkt sich ab und an irgendwas an den Seilzügen ? Wären die Synchronringe oder ähnliches defekt , würde der genannte Fehler doch sich wohl permanent zeigen , oder ???
    • Nachtrag : ich verabschiede mich nun nach 12 Jahren von der Marke Ford endgültig ! Ich habe in 2009 neuen S-Max gekauft , in 2015 neuen Grand Torneo Connect und in 2017 den Ford Ecosport alles Titanium Ausstattung ! Mit jedem der Autos hatte ich Theater !! Nun ist es amtlich das Getriebe ist hin ( alt 3 Jahre alt , 53.000 km ) , meine vermeintlich 5 Jahresgarantie kann ich mir in die Haare schmieren , weil auf 50.000 km begrenst !
      Fordhändler läst mich absolut hängen, war bei 3 Ford Händler !!! Allesamt knallhart die gleiche Aussage, die 50.000 km sind überschritten ( Kulanz max bei 1000km drüber) nun soll ich 3500 € für ein neues Getriebe zahlen !!!! Hammer , was für ein Scheißdreck! Die Mühle war ein absoluter Fehlkauf , Schrottkarre. War gleich spektisch mit 3 Zylinder , 1,0 Liter Hubraum , Motorwinzling ! Der dröhnt und wackelt schon im Leerlauf , nun meine Frau wollte den unbedingt haben ! das Downsizing Murks ist habe ich schon geahnt . Übrigens unser altes Zweitauto war 24 Jahre alt und hatte mehr als 250.000 € km runter , ein Nissan 100 NX 1,6 Benziner 90 PS . Nie ein einziges Problem gehabt !
      Ruft man die Ford Service Zentrale an und bitte um Hilfe , dücken Sie einen entweder weg oder legen einenunliebsamen Anrufer zürück in die Warteschleife , 2x so erlebt ! Was für ein Service ? nun gehts zum Anwalt ,wozu habe ich Rechtschutzversicherung !

      Was ich auch noch sagen möchte bei Piano Fahrt braucht die Kiste min 6,7 Liter/100km und bei zügiger fahrt min 7,6 Liter .Ein Witz , viel zu hoher Spritverbrauch. Darüber beschweren sich hier im Forum auch viele . Ich habe mir vor 4 Monaten ein neuen Seat Tarraco 1,5 TSI 150 PS gekauft , der hat Zylinderabschaltung . Fährt im Segelbetrieb und in der City mit 2 Zylinder und der verbraucht nur Hammermäßig wie vom Hersteller angegeben zwischen 7,1 und 7,5 Liter auf 100 km . Und wie groß ist die Kiste im Vergleich zum Ecosport ? Der Seat hat 1,7 Tonnen Leergewicht , dagegen ist der Ecosport ein Säuferauto und viel zu teuer im Vergleich mit anderen Autos .

    • So, nun komm mal runter. Klar ist das ärgerlich. Hatte bei meinem neuen Tiguan auch schon einen Getriebeschaden. Dafür gibt es Garantie, bzw. Kulanz. Muss mal halt nur durchsetzen.
      Du vergleichst hier auch wieder Äpfel mit Birnen.
      Der Terraco ist eine ganz andere Fahrzeugklasse. Ich wünsche auch viel Spass mit dem 1,5 TSI. Ist auch ein Downsize Motor.
      Dieses Motörchen hatte mein Tiguan Leihwagen. Meine persönliche Meinung dazu, dass dieser Motor total versoffen ist, es sei denn, man fährt lustlos im Ecomodus mit 90 auf der Autobahn. Ich empfand den Motor als lahm und völlig kraftlos.
      Das kommt aber daher, weil ich grosse Autos mit viel PS und Drehmoment gewohnt bin, also kommt es auf die Perspektive an.
      Meine Frau ist mit ihrem neuen Ecosport sehr zufrieden. Wenn da mal was kaputt geht, werde ich das schon entsprechend regeln.
      Eigentlich solltest Du mal in den Spiegel schauen und dich fragen, warum du den Ecosport überhaupt gekauft hast. Hast dich vorher nicht informiert? Warst du am Anfang nicht zufrieden? Du weisst, dass die technische Entwicklung immer weiter geht?
      Jedes Auto, oder jedes technische Gerät kann mal kaputt gehen. Das ist immer ärgerlich. Passiert aber bei jedem Hersteller.
      Übrigens, deine Garantie ist auf 50.000 km begrenzt. Das heisst dann auch 50.000 km. Das ist ein fixierter Wert und keine unverbindliche Empfehlung.
      Nun probiere es mal mit Kulanz und vergreife dich nicht im Ton.
      So, wie man in den Wald ruft, so schallt es wieder raus.

      meine Frau fährt einen EcoSport 12/2019,125PS Automatik , Cool & Connect, schwarz, ...

    • @ Holler : Danke für deine schlauen Ratschläge , die nicht sehr hilfreich sind ! Übrigens mal richtig lesen bevor man schlaue Statements hier schreibt ! Ja der Tarraco ist eine ganz andere Fahrzeugklasse und nein der neue 1,5 TSi Motor mit Zylinderabschaltung ist nicht im Tiguan verbaut sondern ein normaler 1,4 TSI . Der neue 1,5 TSI mit Zylinderabschaltung ist weder lahm noch versoffen , ich brauche mit dem Tarraco nur ca. 7,5 Liter und " Schmidtchen Schleicher " bin ich auch nicht !
      Und im Vergleich zu einen kleinen Ecosport mit 1,0 und angeblichen 125 PS , die ich nie ansatzweise spürte ist der Ecosport eine versoffene lahme Kiste in Lateinamerika billig zusammen geschraubt .
      Warum ich den Wagen gekauft habe frage ich mich mittlerweile auch jeden Tag , dazu muss ich aber nicht wie Du meinst in den Spiegel schauen! Ubrigens habe ich seit fast 1 Jahr das hacklige Getriebe bei Ford moniert und das schon bei 38.000 km genaus wie Schleifgeräusche am linken Vorderrad . Die Herrn vom Autohaus Stoedter in Uelzen fanden aber nichts. Ein oaar Wochen fiel die Radhauschale vorne links dann fast ab und hing auf dem Vorderreifen komplett runter , da 3 Schrauben fehlten . Bei meinen Ford Grand Torneo hatte die vergessen nach der Inspektion meine Motorabdeckung wieder draubzustecken , dürfe ich mir 3 Wochen später bei dennen aus dem Müll holen .
      Und hat ich habe alles versucht das auf Kulanz zu regeln , ( immer alle Inspektionen gemacht bei allen Fords) die lehnen aber alles strikt ab : Wenn Du so ein Superheld bist dann darst Du das für mich gerne Regeln , Ich zahle diir gerne eine Prämie bei Erfolg ! Dann leg mal Los !

    • Ich kann verstehen, dass du mächtig sauer bist, aber du hast den Kübel nun mal gekauft.
      Bei so einem Ärger mit dem Händler hätte ich schon viel früher den Hersteller über diese Inkompetenz informiert. Es ist sehr wichtig alles zu dokumentieren. Für jeden Werkstattbesuch muss ein Auftrag erstellt werden. Mündlich geht das nicht.
      „Ich bin beim Händler gewesen und habe da aber gemeckert und geschimpft“ hilft nicht.

      Der 1,5TSI wird seit Ende 2018 im Tiguan verbaut und ersetzt den 1,4TSI. Ich bin kein Superheld und auch nicht senil, weiss aber was ich gefahren habe. Danke für die Steilvorlage. Da hast du wohl nicht deine Hausaufgaben gemacht.

      Übrigens habe ich direkt nach Ablauf der Garantie meines Tiguan eine Kulanz von 70% bekommen. Warum? Weil ich alles dokumentiert, das Autohaus gewechselt und direkt an VW geschrieben habe. Bei einem aktuellen Modell für rund € 60k erwarte ich das von VW aber auch. Das Autohaus hat sich dabei nicht für mich eingesetzt.

      Setze dich direkt mit Ford auseinander. Beschreibe sachlich die Fehler des Händlers.
      Nur so hast du eine Möglichkeit irgendwie Kulanz zu erhalten.

      Bin mal gespannt, was meine Frau mit dem in Rumänien gebauten EcoSport alles erleben wird.

      Wünsche dir jedenfalls viel Glück, kannst mich auch weiter beschimpfen. Ein „Superheld“ kann das ab ;)

      meine Frau fährt einen EcoSport 12/2019,125PS Automatik , Cool & Connect, schwarz, ...

    • Eben, genau das ist wichtig.
      Bei jeder Reklamation darauf achten, dass ein Ticket eröffnet wird.
      Dann kann sich keiner rausreden und alles ist elektronisch erfasst.

      Gruß aus Frechen

      Mine :thumbup:

      EcoSport |140 PS | ST-Line | B&O mit DAB | Easy-Driver-Paket 1+2 | Komfort-Paket | Winter-Paket | Saphir-Blau Metallic mit schwarzem Dach | Schiebedach | rote Nähte | Seitenscheiben hinten getönt | 7Jx18 LM


      ASPIRING WORLD LEADER
    • @ Holler : Zitat :Der 1,5TSI wird seit Ende 2018 im Tiguan verbaut und ersetzt den 1,4TSI. Ich bin kein Superheld und auch nicht senil, weiss aber was ich gefahren habe. Danke für die Steilvorlage. Da hast du wohl nicht deine Hausaufgaben gemacht.

      In deiner ersten Antwort war für mich nicht zu erkennen ob sich das auf den Tiguan 1,4 oder 1,5 TSI mit ACT bezieht.

      Was die Kulanz betrifft bei Ford direkt : habe ich auch schon hier im Forum beschrieben : ich habe alles sorgfälltig dokumentiert an Ford geschichkt ( auch welche schlampige Arbeit das Autohaus in der Vergangenheit geleistet hat mit fehlenden Schrauben am Ecosport , nach Inspektion fehlende Motorabdeckung des Torneo etc p.p. Ich bekam als Antwort einen 3 Zeiler : Bitte wenden Sie sich an das Autohaus ......, Ihre Beschwerde haben wir zur Kenntnis genommen , jedoch obliegt es dem Autohaus .....als eigenständig und frei handelndes Unternehmen die Angelegenheit zu klären !!!! Weiter kam nichts . Ruft man bei Ford direkt an fühlt sich niemand zuständig , die Gespräche werden ja immer angeblich zu Schulungszwecken aufgezeichnet , es fühlt sich niemand zuständig bei der Hotline ! einen Kulanzantrag dürfen Sie weder regeln noch aufnehmen hies es ! Auf Nachfrage warum heißt es: das wäre seit 2018 nicht mehr möglich und vorgesehen, dann drücken Sie einen weg oder legen einen eisklat in die Warteschleife zurück ! Dreist ! Ich habe auch nichtalles mündlich in Auftrag gegeben und ging davon aus das , jedesmal wenn ich mein Auto zu Ford bringe , es schriftlich in der EDV hinterlegt wird .Leider habe ich den fatalen Fehler gemacht mir nicht ausdrücken zu lassen als Bestätigung , passiert mir sicherlich nie wieder .


      Mit Ford bin ich nach 4 neu gekauften Autos und 12 Jahre alle Inspektionen und 2 teueren unverschuldeten Unfallreparaturen ( Haftpflichtschäden ) durch . Habe mal überschlagen in 12 Jahren mehr als 100.000 € da gelassen. Ford kann sich ja leisten ! Heute bestelle ich für meinen lieben alten Onkel einen neuen Pickup ( sein Ford Ranger, den Ich Ihn organisiert habe ) ist gerade durch Unfall Haftpflichtschaden geschrottet worden letzte Woche ! den Zuschlag bekommt Toyota Hilux diesmal , NICHTS IST UNMÖGLICH ,oder ?